Black-Friday: Fluch oder Segen?

Alle Jahre wieder: Der Freitag nach Thanks Giving ist der „Black Friday“, der dieses Jahr auf den 29.11. fällt. Der Tag, an dem hohe Rabatte (durchaus auch mal 50%) locken. Der Trend kommt aus den USA und hat auch in Deutschland vor einigen Jahren Einzug erhalten. Amazon feiert sogar eine ganze Woche die „Black-Friday Woche“.

In den USA fahren die Leute ihre Krallen aus und stürmen direkt am Morgen die Fachgeschäfte, um die begrenzte Anzahl an Kleidung, Elektrogeräte und Co. zu günstigen Preisen zu ergattern. Ich muss gestehen, dass auch ich mich jedes Jahr auf den Black Friday freue. In meinen alten Beiträgen (Hier und hier) habe ich mich bereits ganz offen geoutet:

Ich bin nicht immun gegen Konsumausgaben. Weiterlesen

ETF-Aktion bei 1822direkt: Wie geht es weiter?

Vor 2 Jahren habe ich mich näher mit den verschiedenen Depot-Anbietern befasst. Ich war auf der Suche nach einem kostenlosen Depot und einem ETF-Sparplan ohne Gebühren. Hier geht es zu dem alten Artikel.

Ich habe mich damals für die 1822 direkt entschieden, weil es 140€ Neukundenbonus gab und garantiert wurde, dass die ETF-Sparpläne 2 Jahre kostenlos bleiben. Die 2 Jahre sind nun vorbei und wieder stellt sich die Frage für mich:

Wie geht es weiter?

Weiterlesen

Unterhaltspflicht – Kinder haften für ihre Eltern – Teil 4

Ich schulde euch noch den letzten Teil meiner Artikelserie zum Thema Unterhalt. Früher oder später ist leider die Mehrheit von diesem ernsten Thema betroffen. Im heutigen Artikel geht es um das Thema Elternunterhalt. Ich beziehe mich dabei auf die jetzige gesetzliche Regelung. Es besteht Möglichkeit, dass sich die Gesetze zukünftig ändern.

Wann ist man zum Elternunterhalt verpflichtet?

Kleines Einstiegsszenario: Ihr habt euren Vater seit 40 Jahren nicht gesehen und habt euch in der Zwischenzeit alles von 0 an aufgebaut: Ihr lebt mit Partner in eurem schicken Haus. Trotz Kindern und Haustieren Weiterlesen

Buchtipp: „Rente mit 40“ von Florian Wagner (inkl. Einblicke in mein Leben)

Ihre Möbel stammen noch aus ihrer Studentenzeit: Das Geschirr ist bunt zusammengewürfelt, ausgemusterte Teller von ihren Eltern, teilweise Senfgläser zum Trinken und Eisschachteln zur Aufbewahrung von Essensresten. Beim Sofa ist ein Bein kaputt, aber derzeit hält es gut mit den untergelegten Büchern: »Das ist keine finanzielle Entscheidung, eher eine Einstellung: Wenn etwas noch funktioniert, muss man es nicht durch was Neues ersetzen.« Generell ist ihre Einrichtung sehr pragmatisch und es befinden sich nur wenige Deko-Artikel in ihrer Wohnung.

Wie die viele von euch wissen, bin ich ein sehr pragmatischer Mensch. Ich halte nicht viel von übertriebener Sparsamkeit, Weiterlesen

Raus aus der Komfortzone! Einfach mal alles anders machen.

Maximaler Erfolg mit möglichst wenig Anstrengung, davon träumt vermutlich jeder Mensch. Überall gibt es Verlockungen, die genau das Versprechen: „Alle gesundheitlichen Beschwerden loswerden? Dann schluck einfach diese Pille.“ , „10kg abnehmen? Dann wende diesen kleinen Trick an…“, „Reich werden in 5 Jahren? Dann schaue dir mein neues Video an!“. Auch ich kann solchen Verlockungen nicht komplett ignorieren: Vielleicht versteckt sich zwischen all den Nieten eine wahre Wunderwaffe?

In meinem heutigen Beitrag geht es darum, wie ich gegen meinen inneren Schweinehund kämpfe und welche Rolle Ängste dabei spielen.

Innere Schweinehunde sind treue Haustiere

Weiterlesen

Kaufe nichts für den Schrank oder Keller

In vielen Lebensbereichen gilt es, ein gesundes Mittelmaß zu finden. Aber was heißt „gesund“ in Bezug auf Konsum? Nur Second-Hand-Ware? Ein Budget oder eine Anzahl festlegen? Ich tue mich schwer damit, die Sinnhaftigkeit von Ausgaben an Zahlen fest zu machen, weswegen mein Tipp relativ simpel ist:

Kaufe nichts für den Schrank oder Keller!

(Ausnahme: Schränke für den Keller) Wenn etwas zum Staubfänger wird, ist rausgeschmissenes Geld relativ einfach einfach erkennbar. Bei meinen Käufen achte ich deswegen vor allem auf den praktischen Nutzen.

Funktion ist wichtiger als Ästhetik. Weiterlesen